Schlagwörter

, , , , , , , , ,

 

Begriffserklärung für Nichtschweizer:

Fudi ist der schweizerische Ausdruck für Gesäss und ein Gix kann man am ehesten mit Gequietsche oder einem kurzen Schrei übersetzen

Es wird Zeit, nachdem nun ein ganzes Schulhaus den Fudigix© praktiziert, das Copyright darauf zu erheben. Wer hätte gedacht, dass der Schabernack, den sich meine Schwester und ich einst im übermütigen Mädchenalter ausdachten, Schule macht…

 

 Der Übermut des Augenblicks

gebar uns einst den Fudigix©

er ist zwar frech und etwas schamlos

im Gross und Ganzen jedoch harmlos

nur eine Regel gilt’s zu halten

keinen Gix mit fremden Leuten!

 

und so gehts:

 

Wenn zwei auf einer Treppe stehn

und gemeinsam aufwärts gehn

steckt der eine wenn’s ihm g’fallt

seinen Finger in den Spalt

vom Gesäss des Vordermann (mit Frau geht au )

und bevor der gixen kann

ruft der Täter voll des Glücks

laut und lachend Fudigix©

doch auch hier – man sei besonnen

wer zuletzt lacht, hat gewonnen

 Und ja, etwas ganz Wichtiges hat meine Tochter noch bemerkt…