Schlagwörter

, , , , , , , , ,

 

 

Es wird Zeit, nachdem nun ein ganzes Schulhaus den Fudigix© praktiziert, das Copyright darauf zu erheben. Wer hätte gedacht, dass der Schabernack, den sich meine Schwester und ich einst im übermütigen Mädchenalter ausdachten, Schule macht…

Begriffserklärung für Nichtschweizer:
Fudi ist der schweizerische Ausdruck für Gesäss
Gix kann man am ehesten mit Gequietsche oder einem kurzen Schrei übersetzen

 

Der Übermut des Augenblicks
gebar uns einst den Fudigix©
er ist zwar frech und etwas schamlos
i
m Gross und Ganzen jedoch harmlos
nur eine Regel gilt’s zu halten
keinen Gix mit fremden Leuten!

 und so gehts:

 Wenn zwei auf einer Treppe stehn
und gemeinsam aufwärts gehen
steckt der eine wenn’s ihm g’fallt
seinen Finger in den Spalt
vom Gesäss des Vordermann (mit Frau geht au )
und bevor der gixen kann
ruft der Täter voll des Glücks
laut und lachend Fudigix©
doch auch hier – man sei besonnen
wer zuletzt lacht, hat gewonnen

47855482_s-medium

 Und ja, etwas ganz Wichtiges hat meine Tochter noch dazu bemerkt…

Bildquelle: https://de.123rf.com/