Ab in Ghüsel!

Chum Schätzli, nimm’s Lätzli
und sitz a dis Plätzli!
Lueg, s‘Mami het Päppli
gchocht für sis Schnäggli

Ohje! Hesch de Pfnüsel
schnütz mal min Schnüsel
mir gheiet denn s’Lätzli
nachher in Ghüsel

Jöö….muesch grad brüele
du tuesch dich verchüele!
Wo hesch denn dis Chäppli?
und wo dini Schläppli?

Jetzt muesch au no bislä
Chumm!
Chasch grad ä no schisslä
mach schön in Haafe
Eh! Bisch doch en Brave!

Isch fein gäll, dr Nuggi!
Oh lueg min Schnuggi!

Lueg au, es Gaggi!
das goht jo rugg zugg, zagg zaggi!

Nei! Aber nei au, du Suggi!
Nei, lueg jetz wo isch er, din Nuggi
lit de doch voll i dim Gaggi
wäähh!….und jetzte, was maggi?

Ab in Ghüsel, de Grüsel!

Lexikon Schweizerdeutsch – Deutsch

Ghüsel – Abfall
Lätzli  – Esslatz
Päppli – Brei (Pappe)
lueg!  – schau!
Pfnüsel – laufende Nase
schnütze – schneuzen
Schnüsel  – Herziger Süsser
Schläppli – Hausschuhe
Chäppli – Kappe
Bislä – Pippi machen
Haafe – Töpfchen
Nuggi – Schnuller
Gaggi  – Stuhlgang
Suggi – Schweinchen
Schnuggi – Herziger, Süsser
Grüsel – ekliger Mensch

wie aus dem Nichts

Wie aus dem Nichts
bricht er hervor
im Schatten des Lichts
aus der Erde empor
gar sagenhaft
und mit Schönheit zuhauf
reckt er mit Kraft 
sich zum Himmel hinauf

fotografiert auf einem Spaziergang in Crans Montana, 2. September 2019

Rähme spränge

S‘Dorli tuet gärn Rähme spränge
Bilder explodiere lo
Alles, was ihn’s wett beänge
het’s mit zur Füürwerkrampe gno

Wie Raggete wo düent chlöpfe
wien‘es Fescht am erscht Auguscht
tuet‘s die alte Monschter chöpfe
für Freiheit, Rächt und Läbesluscht

der erste August ist der Nationalfeiertag der Schweiz

Magengeschwüre

An manchen Tagen
das kann man schon sagen
platzt ihm der Kragen
doch kurz darauf plagen
ihn Schmerzen im Magen
die kaum zu ertragen
da muss man sich fragen
was er vom Klagen
und um sich schlagen
in seinem Magen
am Ende dann hat?

Geschwüre natüre!

Magengeschwüre bekommt man nicht von dem was man isst
man bekommt sie von dem, wovon man aufgefressen wird

Lady Mary Wortlay Montagu, englische Schriftstellerin

Seele

Seele weile
und geniesse
übe die Gelassenheit 

Seele eile
und benütze
noch die Zeit die übrig bleibt       

Seele teile
und vermehre
Liebe und Barmherzigkeit

Seele heile
und vertraue
in das Gute allezeit

Vier Jahre auf WordPress

 I have no words, I can’t express,
what WordPress means to me but guess
it means not only words – for sure
not only press – it means much more

Brig in words became a part
of my life it’s in my heart
I love to share and in response
I got some precious WordPress friends

to WordPress and to all of you – thanks!

 

Anwalt

Braucht nicht jeder von uns hin und wieder einen Anwalt?
Jemanden, der sich vor uns hinsteht und unsere Sache verteidigt?
Einen Menschen, der es liebt, Brücken zu bauen und Frieden zu stiften?
Oder hat man dieses Privileg nur als Kind?

I bruuch en Awalt
Ein, wo für mich red
e
s gwaltigs Wort
wo Würkig hett
I bruuch e Macht
wo Muure bricht
u
nd Wiisheit
wo mit Liebi spricht
I bruuch en Awalt
für ä Sach
eleini schaff is nümme
mini Wort
sind eifach z‘schwach


Die Bezeichung Anwalt bedeutet Fürsprecher, Verteidiger und geht auf das alteenglische Wort onweald / Macht, Gewalt zurück, welches sich über anawalto / Machthaber zu anwalde /Bevollmächtigter, Gesandter entwickelte. Im Wort Anwalt ist das Wort Gewalt enthalten.
Quelle: wissen.de

Doppelbett for you?

 

DSC08118

Wenn bei der Buchung für das Doppelzimmer nicht ersichtlich ist, ob ein Paar kommt, frage ich normalerweise nach, damit ich weiss, wie ich die Betten stellen soll:

Hi Lin
We are looking forward to meeting you this evening! Are you a couple or just friends? Do you want me to prepare one big bed or two single beds?

Hi Brig
we are married for 25 years! Please separate beds! Not together! Thank you.