Abstand

Abstand ist das mit Abstand meistbenutzte Wort der letzten Wochen
Ein Umstand, der im gegenwärtigen Ausnahmezustand mehr als Anstand bedeutet
Gerade den Menschen im Ruhestand gegenüber
Da hilft kein Kopfstand oder gar Aufstand, da hilft nur Verstand

Die Zahlen der Neuinfektionen sind zwar auf einem Tiefstand angelangt
(allerdings auch der Wohlstand vieler Menschen)
aber der Vorstand sagt, dass ein weiterer Notstand um jeden Preis vermieden und der Fortbestand der Menschheit erhalten werden muss.
Deshalb sind Neuinfektionen mit dem Virus täglich auf dem Prüfstand
bis sie ganz zum Stillstand kommen
Egal, wie das Virus entstand, es ist ein Tatbestand, der schon viele Opfer gefordert hat
Nach dem heutigem Wissensstand ist neben dem Masken tragen
das Abstand halten Gegenstand der wichtigsten Schutzmassnahmen
und wird noch lange Bestand haben
Leider
Der neuer Standard unseres alltäglichen Lebens
Widerstand bringt da gar nichts
Auch wenn man einen anderen Standpunkt vertritt
Man muss jetzt standhaft sein und vorwärts schauen, anstatt ständig zu jammern
Alles andere ist rückständig

Aber ich bete inständig, dass die Masken fallen werden
Und ich bete, dass der Abstand kleiner wird

zueinander
und zur Natur

Amen












12 Kommentare zu „Abstand

  1. Ich finde das sehr angenehm, ich mochte noch nie von allen Leuten angefasst werden, das beliebte Hände schütteln hab ich schon vorher eingestellt … ich mag es auch nicht, wenn mir fremde Leute zu nahe kommen und mir ihren Atem ins Gesicht pusten …
    Von Ausnahmen abgesehen ist der Umgang in Supermärkten, auf Rolltreppen etc sehr viel achtsamer geworden, es wird weniger gedrängelt, man nimmt sich gegenseitig besser wahr …
    Der Abstand ist nur äußerlich.
    Alles Liebe ❣

    Gefällt 2 Personen

    1. Ich verstehe dich sehr gut und ich finde es auch positiv, dass die Leute achtsamer geworden sind. Etwas ist nicht einfach nur schlecht. Es gibt immer die gute Seite auch.
      Ich denke aber auch an Freunde, Bekannte, Menschen, die sehr verunsichert sind, sich nicht mehr getrauen und darunter leidenund auch ihr Umfeld dann…
      Jeder ist eben anders und muss da seinen Weg finden. Auf jeden Fall fordert die Situation uns alle heraus. Hoffentlich packen wir es 🙂
      liebe grüsse und einen schönen Sonntag dir
      Brig

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s