Segelboot (Juniverse)

Juniverse“ ist eine Mitmachaktion von Silbenton. Für jeden Tag im Juni gibt es ein Thema, zu dem in beliebiger Form gedichtet werden darf

Mein Beitrag zum heutigen Thema Segelboot:

Aus Stein baut man kein Segelboot
es käme ja sogleich in Not
und sänke bald weil es so schwer 
selbst wenn es schwümm im toten Meer 

Das Boot habe ich in den Bergen gefunden, wo es in einem Meer von Steinen segelte…

a simple innocence

I love the sound of my girlfriend next to me
this is the way I always wanted it to be
a simple innocence rises and pervades
amongst the dark night and shades
the air so crisp enveloping our room
untill the dawn interrupts way too soon

An essence of contentment drifs across her skin
no doubt that there is a deep love within
to choose a heart so loving and pure
brings me back to that beautiful slumber
holding her hand so tight and sure

the student

Auf Stein verewigt

Ob du nun einen jungen Baum siehst,
der sich voller Lebensfreude in den Himmel reckt
oder einen Embryo,
der geborgen im Schosse seiner Mutter heranwächst…

beides sind wunderschöne Bilder neuen Lebens
und des Verbundenseins mit der Quelle

Das Schwein aus Gaza


Ein absolut berührender und sehenswerter Film aus dem Jahre 2011 und aktueller denn je.
Am Schluss möchte man wünschen: Herr, lass es Schweine regnen!

you will totally get sucked into it 🙂

Falls dieses Video nicht abspielbar ist, findest du vielleicht selber eine Möglichkeit im Internet, evtl sogar in Deutsch

Baumgedichte

Inspiriert von Martin (Madddin), der schon länger Gedichte an Bäumen veröffentlicht, säumen nun auch in Buchs ein paar Gedichte den beliebten Spazierweg am Kanal. Sie werden offenbar beachtet und gelesen und sogar kommentiert. Die Brille als Kommentar hat mir besonders gut gefallen.
Selber macht es auch Spass, die Gedichte „zu besuchen“. Ich sorge dafür, dass sie immer ordentlich und sauber hängen und komme dabei immer wieder mit Passanten ins Gespräch, was mir natürlich gefällt. Eigentlich äussern sich alle erfreut über die Aktion. Auch höre ich auf Umwegen immer wieder von Leuten, die von der Gedichteallee begeistert sind . Hin und wieder kommt es vor, das ein Gedicht plötzlich verschwunden ist. Oder eine ganze Reihe. Wie auch immer….sie bewegen offenbar etwas und das freut mich. Vielleicht inspiriert dich die Idee der Baumgedichte auch?

like a buttercup

Like a buttercup
cupped in my arms
like a delicate piece of string
entwined next to me

The warmth of a bosom
breathing so slow
silence and peace
pervades throughout

Holding her close
eyes adrift
embrace and behold
that morning gift

the student