geborgen

Das irdische Leben mag Anfang und Ende haben
aber die Liebe hört niemals auf
sie ist Schöpfung ohne Ende
sie ist das Universum
in welchem wir geborgen sind

Nichts wird uns jemals trennen
von der Liebe
die uns trägt
und wieder zusammenführt

für ewig

Es gibt schon ganz verrückte Dinge
zum Beispiel Embryo – Stein – Zwillinge
aus ihnen ist nie was geworden
sie sind im Mutterstein gestorben
doch vereint sind sie für ewig
ein Symbol für Lieb und selig

Der Rhein – eine Schatztruhe

Der Rhein ist eine wahre Truhe
voll von Schätzen ist der Fluss
heute fand ich alte Schuhe
und ein Elefantenfuss

Eine einzelne Sandale 
ein Pistazienwaffeleis
eine hübsche Wasserschale
und ein Herz in einem Kreis

Weiter fand ich eine Vase
und ein Schafbock Münzentier
dazu ein Herrn mit dicker Nase
und einer, der ertrank mir schier

Schliesslich war noch dieser Panther
und ein Vogel, ist‘s ein Specht?
Und was noch viel eleganter
war ein Blatt – fast wie in echt

Rhein, du hast sie in der Fülle
Steine jeder Farb und Form
ganz unwahrscheinliche Modelle
ich staune jedes Mal enorm

I just love it!

auf dem Rheine


Meine Schweine lieben Steine
und die Inseln auf dem Rheine
Wo man noch
Ja, doch doch
Sich verweilen darf alleine

soweit bin ich schon,
dass ich mit meinen Meerschweinchen spazieren gehe!
Sie sind nicht einmal echt, aber es war echt schön!

Ein Steingedicht

Wenn ich ein Stein wär heutzutage
würd ich niemals, keine Frage
mich relativen Theorien
widmen oder Energien
Meine Sorge wär allein
ein Stein, ein Fröhlicher zu sein
und mit meinem lustig Lachen
alle Menschen froh zu machen


Blumenkohl oder Apfel?

Schaut nur – ein jeder weiss es wohl
dies ist ein schöner Blumenkohl!
Aber auf den zweiten Blick
sieht man doch den kleinen Trick
vom Brokkoli sind alle Blätter
und der Kohl – jetzt kommts noch dicker
ist ein Stein, der rund und schön
ein geologisch Phänomen
aber laut einer Legende
ist’s ein Apfel gar am Ende

Was immer es auch ist und soll
Apfel oder Blumenkohl
man beisst da lieber nicht hinein
denn wie man’s dreht – es bleibt ein Stein!

in Wahrheit ist der Stein eine Geode, die wahrscheinlich mit Quarzkristallen gefüllt ist.
Der Stein wird auch „Apfel des Eliahu“ oder „Melone des Eliahu“ genannt. Nach einer Legende soll der Prophet Eliahu einen Bauer um eine Melone gebten haben, um seinen Durst zu löschen. Der Bauer weigerte sich, worauf Eliahu seine Melonenplantagen in Steine verwandelte.

in Israel stehen diese Steine unter Naturschutz