geh hin, und versöhne dich

Vielleicht sollten wir – anstatt zu grummeln – uns öfters trauen dem anderen zu sagen,
was wir gegen ihn haben, damit er auch Gelegenheit hat, ein versöhnliches Wort zu sagen oder um Verzeihung zu bitten
Um Verzeihung bitten ist eine einfache, machtvolle Geste, die, wenn sie aufrichtig ausgesprochen wird, alles zerschlägt, was sich trennend zwischen zwei Menschen stellt.
Welcher Mensch würde diese Macht nicht nützen wollen, immer dann, wenn er erfährt dass er seinen Mitmenschen – unabsichtlich- traurig gemacht hat?  Wer möchte ihn nicht wieder fröhlich lachen sehen?

In der Bergpredigt sagte Jesus:
Wenn du zum Gottesdienst gehst und dir dabei einfällt, dass dein Bruder etwas gegen dich hat, so kehre um, gehe hin und versöhne dich zuerst mit ihm, und dann komme und bringe mir dein Lob!
nach Matthäus,5 23

 

 

freundliche Worte

Freundliche und ermutigende Worte
die man sich in Gedanken schon mal zurecht gelegt hat
kommen zur gegebenen Zeit leichter über die Lippen
Dasselbe gilt allerdings auch für die Unfreundlichen
Unfreundliche und geringschätzige Worte sollte man sich niemals zurechtlegen

 

 

eben eben!

Manch einer findet alles richtig
was er tut, und macht sich wichtig
nur im Leben
sind dann eben
manche  Dinge plötzlich nichtig

drum bedenke, was dir wichtig
was noch bleibt wenn alles nichtig
nur das Leben
eben eben
dieser Schluss ist völlig richtig