am Anfang war das Wort בראשית היה הדבר

Gott sprach und es wurde

Alles ist durch das Wort gemacht

Sprich nur ein Wort, so werde ich gesund

Achte auf deine Worte, sie werden zu Taten

 

In der hebräischen Sprache ist sprechen und Sache das gleiche Wort

דבר

davar – Sache / diber – er sprach / dover – Sprecher

midbar – Wüste (wörtlich: von wo das Wort herkommt)

aseret hadibrot – die zehn Gebote

Ohne Worte ist nichts gemacht, was gemacht ist. Das Wort wird zur Sache. Jede Schöpfung  war zuerst ein Gedanke und ein Wort. Auch das, was wir nicht sehen, wird geschaffen durch das Wort. Worte der Erbauung oder der Zerstörung, Worte die verbinden oder trennen, Worte der Liebe oder des Hasses…sie gehen aus und vollbringen, zu was der Mensch sie sendet

sei ein Mann! תהיה גבר

„Ein wahrhaft großer Mann wird weder einen Wurm zertreten
noch vor dem Kaiser kriechen.“

  Benjamin Franklin

                 In der hebräischen Sprache wird das Wort Mann mit der Wortwurzel „Gimmel-Bet-Resh“ gebildet, welche für stark sein, Stärke gewinnen, erobern und überwinden steht

גבר

Gever ein Mann / Giborein Held, ein Überwinder
hitgaberüberwinden, stark werden / gavriut –  Männlichkeit
Gabrielmein Held ist Gott

mit den gleichen Buchstaben wird das Wort „erwachsen sein“  gebildet:
bogerErwachsener, erwachsen sein / bagarerwachsen werden, reif werden

Natürlich macht ein Wort einen Mann noch lange nicht Mann, geschweige denn zum Held oder Überwinder. Aber er darf sich ermutigt fühlen, einer zu werden. Es ist seine Bestimmung! Übrigens…Geveret (heb. Frau) , chere Madame! Auch sie dürfen eine Heldin sein.

 In der heutigen Ausgabe von 20 Minuten habe ich zufällig einen Artikel gefunden, der das Thema „Mann sein“ in Bezug auf Familie zum Inhalt hat

http://www.20min.ch/schweiz/news/story/-Die-Welt-braucht-Maenner-statt-Jungs–14075109

 

 

 

Reden ist Gold

manchmal wäre reden Gold wert

und manchmal ist schweigen nicht einmal Silber

                                                                                                           

tabu

52822724_s

lasst bloss den Hund begraben

dort wo er ist in Ruh

wir wollen ihn nicht hören

haltet die Ohren zu!

 

Heilig ist die Wahrheit

unantastbar gross

jetzt bellt sie wieder drohend

der Hund, der Hund ist los!

 

Gebt ihm einen Maulkorb

erschlägt ihn, wo er ist

er gräbt an unsern Pfeilern

dieses freche Biest

 

Stemmet die Fassade

es könnte sonst geschehn

dass in nackter Blösse

wir alle untergehn

 

Bildquelle: https://de.123rf.com/

 

 

erstens kommt es anders…

 

Erstens kommt es anders
zweitens als man denkt
ist nicht für alle Menschen
ein Satz der lustig klingt

 Wichtig scheint mir aber
wenn‘s ernst wird ab und zu
sich nicht gleich erhängen
nur alles mit der Ruh 

Weil drittens gibt es immer
ein Weg der gangbar ist
wenn man mit Lieb und Wahrheit
seine Schritte misst

Mancher blickt dann viertens
des Dankes voll zurück
wie anders war das Leben
so gut und voller Glück

P1160112 (Medium)

Text und Foto: © Brigitt Meier